Parallettes sind Turnbarren im Kleinformat, weswegen sie auch als Minibarren bezeichnet werden. Das Parallettes Training ist eine höchsteffektive Möglichkeit, deinen Körper in Form zu bringen und das Trainingsgerät ist für eine Vielzahl an unterschiedlichen Übungen geeignet. Und zwar längst nicht nur für Turn- und Gymnastik-, sondern auch für diverse Eigengewichtsübungen.

Aber worin genau liegen die Vorteile des Parallettes Trainings? Und welche Übungen für den Minibarren gibt es? Bevor wir diese Fragen beantworten, stellen wir dir die verschiedenen Parallettes-Varianten vor.

Das Trainingsgerät verdankt seinen Namen übrigens der Tatsache, dass die Holme parallel zueinander stehen.

 

Welche Barren-Varianten für das Parallettes Training gibt es?

Es gibt sowohl low als auch high und medium Parallettes, wobei die beiden erstgenannten am häufigsten Verwendung finden. Dabei gilt allgemein, dass die Übungen umso schwerer zu absolvieren sind, je niedriger der Minibarren ist.

Low Parallettes wiegen besonders wenig und sind i.d.R. nicht größer als 30 cm. Der Vorteil liegt auf der Hand: Es handelt sich um ein höchsteffektives Trainingsgerät, das Du überall mit hinnehmen kannst, um dein Workout zu absolvieren.

low parallettes

Größere Minibarren bieten dir ebenfalls eine enorme Übungsvielfalt und ermöglichen es dir, Eigengewichtsübungen auszuführen, die nicht ohne Hilfsmittel möglich sind (z.B. Dips). Ebenso lassen sich der L-Sit, und andere (Turn-) Übungen wunderbar mit high Parallettes trainieren.

high parallettes

 

Die medium Variante stellt quasi eine Zwischenlösung zwischen low und high Parallettes dar. Sie vereint die Vorteile der beiden Ausführungen und eignet sich somit für ein umfangreiches Parallettes Training.

medium parallettes

Merke: Je größer Du bist, desto höher sollte der Minibarren sein. Nur so hast Du genügend Spielraum, um alle Übungen korrekt ausführen zu können.

 

Vorteile des Parallettes Trainings

Parallettes nehmen besonders wenig Platz in Anspruch, sind leicht im Gewicht (einige Kilo) und können überall zum Einsatz kommen. Du kannst den Minibarren beispielsweise auch problemlos mit auf Reisen nehmen. Für das Parallettes Training benötigst Du nichts außer deinem Körpergewicht und die Übungen eignen sich nicht nur als eigenständiges Workout, sondern können ergänzend zum herkömmlichen Fitnesstraining eingesetzt werden. Mit dem Minibarren verbesserst Du deine Koordination sowie dein Gleichgewicht und Du kräftigst deinen gesamten Körper (vor allem Core, Arme, Rumpf und Schultern).

Ein zusätzlicher Vorteil der Turnbarren im Kleinformat besteht in ihrem günstigen Preis. Die einmaligen Anschaffungskosten sind deutlich geringer als die für andere Trainingsgeräte und wesentlich niedriger als die Gebühren für eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio.

 

Parallettes Training - weitere Vorteile

  • Im Vergleich zu Liegestützgriffen und Kettlebells bieten Parallettes bei Übungen wie dem Handstand oder dem Planche eine größere Stabilität und somit mehr Sicherheit beim Training.
  • Bei Handstand Push-Ups und anderen Übungen gewährleistet der Minibarren einen größeren Bewegungsradius, wodurch die Effektivität des Trainings maximiert wird.
  • Durch die Schonung der Handgelenke – diese werden bei Push-Ups und anderen Übungen nicht abgeknickt – sind höhere Wiederholungszahlen und komplexere Bewegungsabläufe möglich. Auch das wirkt sich positiv auf die Trainingseffektivität aus.

 

Apropos Handgelenke…

Bevor Du mit dem Parallettes Training beginnst, musst Du dir über die richtige, d.h. vor Verletzungen schützende Handposition bewusst sein. Diese beugt aber nicht nur Handgelenks- und Schulterverletzungen vor, sondern gewährleistet zudem eine optimale Kraftübertragung. Um dein Parallettes Training durchzuführen, bringst Du deine Handgelenke in eine neutrale Position und legst den Daumen beider Hände auf den Holmen ab. Anschließend umgreifst Du die Stangen im normalen Griff, indem deine Daumen nach innen rutschen und eine “geschlossene Einheit“ mit den anderen Fingern bilden.

parallettes handgelenkposition

Wichtig: Deine Hände sollten sich in der Mitte des Barrens befinden. So stellst Du sicher, dass Du beim Parallettes Training nicht abrutschst.

 

Übungen für das Parallettes Training: der L-Sit

l-sit

Mit dem L-Sit sprichst Du vor allem deine Körpermitte und deine Bauchmuskulatur an. Begib dich zwischen den Holmen in den Sitz und stütze dich mit den Händen auf den Stangen ab. Drücke dich aus den Armen heraus nach oben, sodass deine Ellenbogen beinahe durchgestreckt sind. Deine Füße bleiben dabei auf dem Boden. Nun hebst Du deine ausgestreckten Beine so weit an, dass sie einen rechten Winkel mit deinem Oberkörper bilden.

Tipp für ein fortgeschrittenes Parallettes Training: Halte die L-Sit-Position bei den Wiederholungen etwas länger als üblich.

 

Dips für pralle Oberarme

parallettes dips

Dips stärken vor allem deinen Trizeps. Auch für diese Übung setzt Du dich zwischen die Parallettes und drückst dich aus den Armen heraus vom Boden ab (Ellenbogen beinahe ganz durchgestreckt). Stelle deine ausgestreckten Beine auf den Fersen ab und beuge deine Ellenbogen hinter deinem Körper, um deine Hüfte abzusenken. Deine Oberarme befinden sich neben deinem Brustkorb. Sobald dein Gesäß beinahe den Boden berührt, drückst Du dich über eine Streckung der Ellenbogengelenke wieder nach oben.

Für ein fortgeschrittenes Parallettes Training: Lege deine Fersen auf einem zweiten Paar Parallettes oder auf einem Gegenstand mit einer leichten Erhöhung ab.

 

Nichts für schwache Arme: der Handstand

parallettes handstand

Der Handstand erfordert eine gute Körperspannung und beansprucht insbesondere die Arme, den Rücken und die Schultern. Stütze dich mit beiden Händen auf den Parallettes ab und bringe deine ausgestreckten Beine in die Luft, indem Du mit einem Bein Schwung holst und das andere Bein durch diesen Schwung mit nach oben führst. Zeitgleich verlagerst Du dein Körpergewicht nach vorne. Timing und Geschwindigkeit sind hier das A und O, denn bei zu viel Geschwindigkeit kippst Du nach vorne über und bei zu geringem Tempo schaffst Du es nicht in den Stütz.

Tipp: Führe den Handstand zunächst an einer Wand durch und nutze diese, um deine Beine “aufzufangen“. Fortgeschrittene können im Handstand Push-Ups absolvieren.

 

Parallettes Training: Push-Ups

parallettes push-ups

Mit Liegestützen stählerst Du deine Brust und deine Schultern. Umgreife die Holme mit nahezu gestreckten Armen und strecke deine Beine nach hinten aus, sodass dein Körper eine Linie bildet. Deine Hände sollten sich auf der Höhe deiner Brust befinden. Nun senkst Du deinen Oberkörper über die Beugung deiner Ellenbogen nach unten ab. Deine Ellenbogen gehen dabei nach hinten. Das Ende der Abwärtsbewegung ist erreicht, sobald sich deine Brust auf einer Höhe mit den Parallettes befindet. Drücke dich anschließend über eine Streckung der Ellenbogengelenke wieder nach oben. Alternativ kannst du diese natürlich auch optimal mit unseren Liegestützgriffen absolvieren.

Für ein fortgeschrittenes Parallettes Training kannst Du deine Brust in der Abwärtsbewegung etwas weiter nach unten absenken.

 

Der Planche als Königsdisziplin

parallettes planche

Mit dem Planche trainierst Du in erster Linie Core, Brust, Schultern und Rücken. Umgreife die Holme und richte deinen Blick nach unten. Das Körpergewicht wird in Richtung der Schultern, also nach vorne verlagert. Hebe deine Füße an und bringe Sie zusammen, um sie nach hinten auszustrecken. Dein Becken und deine Schultern sollten sich parallel zum Boden befinden.

Tipp: Um die Bewegung zu üben, kannst Du deine Füße zunächst auf einem erhöhten Gegenstand abstellen. So kannst Du dich an die Belastung und an das Ausbalancieren gewöhnen.

 

Fazit zum Parallettes Training

Nun kennst Du die verschiedenen Minibarren-Varianten als auch die Vorteile des sowie einige Übungen für das Parallettes Training. Führe das Workout regelmäßig durch und erfahre die positiven Wirkungen der Turnbarren im Kleinformat. Es handelt sich um ein effektives Trainingsgerät, mit dem Du deinen gesamten Körper stärken sowie deine Koordination und dein Gleichgewicht fördern kannst. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei deinem individuellen Parallettes Training!

 

Möchtest du weitere Parallettes Übungen trainieren? Dann lade dir unser GRATIS eBook mit 37 Parallettes Übungen herunter. 

parallettes uebungen

 

Empfohlene Artikel:

Die Top 10 Parallettes Übungen für Anfänger

5 Vorteile von Körpergewichts-Training ohne Gewichte

Die Top 10 Tipps, mit denen Du mehr Klimmzüge schaffst

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Gute Übersicht

    Vor allem für den Core und die Beweglichkeit finde ich das Parallettes Training super. Habe sowohl eure hohen, als auch niedrigen Parallettes und bin damit bisher sehr zufrieden. Ganz Hohe habe ich nur mal ausprobiert beim Kumpel aber ich finde das eine wackelige Geschichte und bis auf Dips bieten sie meiner Meinung nach keine großen Vorteile, da reichen auch niedrigere.

    Am Anfang ist das Parallettes Training nicht ganz einfach aber man kommt nach und nach mit der Zeit gut rein und schafft schnell Fortschritte, wenn man dran bleibt.

    Grüße,
    Konsti

Passende Artikel
TIPP!
TIPP!
TIPP!